The Streets of Soho

London is a bustling city
People come and people go

The streets are busy and so are the humans
Not much time for humanity though

The Palace Theatre is where I met you

Cuddled in a sleeping bag, wearing a hoodie,
you looked much too young for a life on the streets

I saw you the very second you noticed me
Our eyes met
Then I passed by

Waited at the red lights to turn green again
But they didn’t
And I was glad about the fact
That gave me time to search for some small money

I knew I had to go back to you
I knew that bit of money wouldn’t change a thing
But I wanted to show you that I cared

You touched my heart and when our hands met
I might have touched your soul

I think your eyes told me so

Advertisements
Posted in Uncategorized | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

My Love for You

I love you more than words could ever describe

I love you deeper than the deepest valley

I love you higher than the highest mountain

I love you wider than the universe

I will love you longer than time has to offer

I have always been loving you
I love you now
I will love you until the end of time

You are the greatest love of all

Thank you for loving me and being in my life

Posted in Uncategorized | Tagged , , , , , , , , , , , | Leave a comment

You are …

You are the sunshine
You are the one who sends rays of sunshine to my heart

You are the colour
You are the one who makes my life colourful like a rainbow

You are the light
You are the one who shines bright and lighten up my existence

You are the spice
You are the one who adds salt and pepper to my being

You are the inspiration
You are the one who spurs my imagination

You are the music
You are the one who plays my tune

You are the love
You are my love
Today
Tomorrow
Forever

Posted in Uncategorized | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

The Cotswolds forever

England in a Chocolate Box – so nennen die Briten die hügelige Region zwischen Bath im Süden, Stratford-upon-Avon im Norden, Cheltenham im Westen und Oxford im Osten. Oder für Kenner kurz: The Cotswolds.

Noch nie gehört? Das überrascht mich nicht. Die Cotswolds offenbaren ihren Liebreiz und den Charme längst vergangener Epochen nämlich nicht jedem … Man muss sich schon auf das Abenteuer einer Reise in die Vergangenheit einlassen wollen.

In den Cotswolds ist England am englischsten. Freuen Sie sich auf sanft geschwungene Landschaften, die das Auge jedes Naturliebhabers betören. Reetgedeckte, honigfarbene Kalkstein-Häuschen (Cottages) mit üppigen Blumengärten scheinen einem besonders hübschen Kinderbuch entsprungen zu sein. Ob diese Gegend mehr Schafe als Einwohner zählt, ist schwer zu sagen. Jedenfalls profitierte die Region im Mittelalter sehr vom Wollhandel. Der Geist einer Jane Austen – sie lebte einige Jahre in Bath – weht heute noch. Und auch William Shakespeares Wiege stand in den Cotswolds, genauer in Stratford-upon-Avon. Künstler und vermögende Londoner zieht es weiterhin ins Herz von England – die malerischen Cotswolds sind wohlhabend geblieben.

Wandern in den Cotswolds ist etwas ganz Wunderbares! Der Cotswolds Way ist ein 164 km langer Fernwanderweg, der von Bath nach Chipping Campden verläuft. Oder wie wäre es mit einer Rundwanderung ab Cheltenham? Tagesetappen von angenehmen 15 – 20 km führen Sie an den schönsten Ortschaften vorbei. Nicht verpassen sollten Sie Broadway, Snowshill, Chipping Campden, Stow-on-the-Wold und Bourton-on-the-Water, das Venedig von England.

Die beste Fernsicht geniesst man übrigens vom 330 m hohen Cleeve Hill sowie vom imposanten Broadway Tower. Anschliessend empfiehlt sich ein Verpflegungshalt im Pub The Rising Sun, das zur Gruppe Old English Inns gehört. Aussicht, Essen und Bedienung sind hier aussergewöhnlich.

Bed & Breakfast stellt weiterhin die beliebteste Unterbringung dar – reichhaltiges Frühstück und Familienanschluss inbegriffen. Eine australische Touristin erzählte uns, dass sich seit ihrem letzten Besuch – vor rund 45 Jahren – in den Cotswolds kaum etwas verändert hätte. Beeindruckend!

Posted in Uncategorized | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Drei Tage in Düsseldorf

Hand aufs Herz: Waren Sie schon mal in Düsseldorf? Nein? Dann haben Sie aber was verpasst! Ich verstehe Sie durchaus. Denn schliesslich hatte auch ich so meine Vorbehalte. Naja, was soll man da schon gross erwarten? Das wird eine durchschnittliche deutsche Stadt sein, dachte ich mir. Düsseldorf ist eine durch und durch deutsche Stadt – aber definitiv nicht Durchschnitt!

Mit knapp 600‘000 Einwohnern ist Düsseldorf aus Schweizer Sicht eine grosse Stadt. Als Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen liegt sie am Rhein und mitten im Ruhrpott. Vielleicht ist Ihnen Düsseldorf als Messestadt ein Begriff? Sie ist auch bekannt für Wirtschaftsprüfung, Werbung und Kleidermode. Ein wichtiger Banken- und Börsenplatz ist Düsseldorf ebenfalls.

Wie kommen Sie hin? SWISS fliegt Sie von Zürich in einer guten Stunde nach Düsseldorf. Die Preise sind moderat und Sie reisen bei Weitem preiswerter und bequemer als mit der Bahn (ausserdem sind die deutschen Lokführer momentan ziemlich streikfreudig).

Was Sie unbedingt gesehen haben müssen:

Die Königsallee ist Dreh- und Angelpunkt von Düsseldorf. Alle Wege führen in die Königsallee! Sie ist Prachtstrasse, Boulevard, schön und hässlich zugleich. Schön sind die unzähligen Läden, Einkaufspassagen und Shoppingtempel. Attraktiv sind auch die vorwiegend gestylten Passanten. Eine hässliche Fratze setzt die Königsallee dann auf, wenn Penner, Bettlerinnen und Obdachlose die Strasse bevölkern. Neben Bankern, Geschäftsfrauen und Touristen fallen sie auf! In den zahlreichen Strassencafés und Bistros werden sie erfolgreich verscheucht, sollten sie den Gästen zu nahe kommen …

Das Leysieffer – 1909 gegründet, Königsallee 44 – ist eine Edelkonditorei mit Bistro. Der Apfelstrudel schmeckt köstlich und das ‚handgemachte‘ Mürbeteiggebäck eignet sich hervorragend als Mitbringsel für die Daheimgebliebenen.

Wo sich Schadowplatz und Kö-Bogen kreuzen, liegt das Einkaufsparadies Breuninger. Am Eingang werden Sie von Sicherheitsmännern im Massanzug und mit Knopf im Ohr begrüsst. Das Personal ist top geschult und absolut zuvorkommend. Dass der Kunde hier König ist, wird auf höchstem Niveau zelebriert. Und wenn Sie schon mal da sind, sollte ein kulinarischer Abstecher ins Sansibar by Breuninger nicht fehlen. Das Sansibar gibt’s sonst nämlich nur auf Sylt!

Posted in Uncategorized | Tagged , , , , , , , , , , | 4 Comments

Lady On Fire

Lady On Fire.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Lady On Fire

Like a light summer breeze caressing a ripe cornfield,
your sweet words caress my trembling body tenderly.

Your words so tender seduce me and leave me longing for more,
they bring excitement, lust and joy to me.
At times sending shivers down my spine
like a fresh autumn wind whistling on a clear bright colourful day.

The waves of desire crash forward and back,
like the neverending change of high tide and low tide.

Take my hand and let me show you the pleasures of wonderland.
There is a volcano hiding inside me, ready to erupt,
every minute, every second you ask me to do so …

Like two flames embracing a log,
spreading apart just to come together again,
we dance and burn hot.
Eternal flame – stopped only by the end of times.

Posted in Body, Carressing, Desire, Exitement, Joy, Longing, Lust, Passion, Pleasures, Sex, Shivers, Tension, Uncategorized, Waves, Wonderland | Tagged , , , , , , , , , , | 2 Comments